Retour aux revues de philosophie.

Schopenhauer-Jahrbuch
Site de la revue.

 
 
1912 begründet von Paul Deussen


1937 bis 1983 geleitet und herausgegeben von Arthur Hübscher
1984 herausgegeben von Wolfgang Schirmacher

1985 bis 1992 im Auftrag des Vorstandes der Schopenhauer-Gesellschaft und in Verbindung mit der Wissenschaftlichen Leitung herausgegeben von Rudolf Malter, Wolfgang Seelig, Heinz-Gerd Ingenkamp
1993 bis 2000 im Auftrag des Vorstandes der Schopenhauer-Gesellschaft und in Verbindung mit der Wissenschaftlichen Leitung herausgegeben von Heinz-Gerd Ingenkamp, Dieter Birnbacher, Lutz Baumann

 
Geschäftsführender Herausgeber:
PD Dr. Matthias Koßler


Waldstraße 15
D-55124 Mainz
Tel. (06131) 46 73 21
e-mail: kossler@mail.uni-mainz.de

Redaktion:


Dr. Ortrun Schulz
Forstgrund 27
D-30629 Hannover
Tel. (0511)58 64 11
Fax (0511)58 64 19
e-mail: ortrun.schulz@t-online.de ,

Manuskripte und weitere das Jahrbuch betreffende Zusendungen bitten wir an die Adresse des Geschäftsführenden Herausgebers, Rezensionsexemplare an Dr. Oliver Hallich zu schicken.
Oliver Hallich
Stoffeler Damm 102
40225 Düsseldorf
Tel.: 02 11 / 3 19 07 40

Dernier numéro:

Schopenhauer-Jahrbuch 82. Band 2001
 Abhandlungen
 - Dörendahl, Roswitha (Berlin): Über die Bedeutung der Langeweile in Schopenhauers erstem Band der Welt als Wille und Vorstellung.
 - Hallich, Oliver (Düsseldorf): Ethik ohne Metaphysik? Schopenhauers metaphysischer Universalismus und das metaphysische Universalisierbarkeitsprinzip. 31-50.
 - Ruffing, Margit (Wiesbaden): Philosophische Erkenntnis bei Schopenhauer.
 - Ingenkamp, Heinz Gerd (Bonn): Die Wirtschaftlichkeit des Nichts.
 - May, Reinhard (Düsseldorf): Schopenhauers global philosophy, insbesondere in seiner Ethik. Zugleich ein neues Stück transeuropäischer Einflußforschung.
 Schwerpunkt: Das Tragische und das Erhabene
 - Vandenabeele, Bart (Leuven): Schopenhauer on the Beautiful and the Sublime. A Qualitative or Gradual Distinction?
 - Krueger, Steven (Kent): Schopenhauer on the Pleasures of Tragedy.
 - Reinhardt, Hartmut (Trier): Zauberblick und Liebesqual. Noch einmal: Schopenhauers Philosophie in Richard Wagners „Tristan und Isolde“.
 Dokumentation
 Baum, Günther (Düsseldorf): Die metaphysische Grundlage der Schopenhauerschen Ethik.
 Im Horizont Schopenhauers
 Lütkehaus, Ludger (Freiburg i. Br.): Das Buch als Wille und Vorstellung. Weber, Mathias (Frankfurt a. M.): Schopenhauer und Erzählung Adriana neu gelesen.
 Rezensionen
 Weimer, Wolfgang (Duisburg): Andreas Dörpinghaus, Mundus pessimus. Untersuchungen zum philosophischen Pessimismus Arthur Schopenhauers.
 Schopenhauer Bibliographie
 Ruffing, Margit (Wiesbaden): Bibliographie 1999, bibliographische Notizen.
 Stollberg, Jochen (Frankfurt a. M.): Bericht über die Arbeit des Schopenhauer-Archivs im Jahre 2000.
 

Schopenhauer-Jahrbuch 81. Band 2000

Sommaire

Abhandlungen
— Der Leib als Schlüssel zur Welt. Zur Bedeutung und Funktion des Leibes in der Philosophie Arthur Schopenhauers. Von Andreas Dörpinghaus (Duisburg)
— lnterpretationsweisen primärer Qualitäten in der Philosophie Schopenhauers. Von Richard Hörmann (Innsbruck)
— On the Aesthetic and Non-aesthetic Forms of the Sublime in Schopenhauer’s Theory of Tragedy. Von Steven Krueger (Oxford)
Im Horizont Schopenhauers
— Geist und Trieb – Zur Rezeption ästhetischer Gedanken Schopenhauers und Nietzsches beim frühen Thomas Mann. Von Georges Goedert (Luxemburg)
— Wang Guowei, Schopenhauer und das Dunkel der Welt: Überlegungen um ein Ci-Lied aus den Renjian Ci. Von Rainer Hoffmann und Hu Qiuhua (Zürich)
— ...Daher steht Shakespeare obenan: Arthur Schopenhauers Notizen. Von Wolfgang von Löhneysen (Berlin)
— Schopenhauer in Russland heute. Von Wolfgang Kasack (Much)
Aus Schopenhauers Schatten:
— Die vierbändige Mainländer-Ausgabe beseitigt einen blinden Fleck der Philosophiegeschichte.Von Ulrich Horstmann (Gießen)
— «Zwischen zweien Ultra-Punkten die wahrhaft beseeligende Mitte zu zeigen.» Johanna Schopenhauer: Kunsthistorikerin zwischen Klassik und Romantik. Von Anke Gilleir (Leuven)
Rezensionen
—  Schopenhauer, philosophy, and the arts. Hg. DALE JACQUETTE. Von Margit Ruffing (Wiesbaden)
— Die Schriften Philipp Mainländers. Hg. WINFRIED H. MÜLLER-SEYFARTH. Von Michael Gerhard (Mainz)